Brüssel (dpa) - Im Streit um neue Milliardenhilfen für Griechenland hat der EU-Gipfel den Druck auf Ministerpräsident Alexis Tsipras stark erhöht. Laut Diplomaten machten die Staats- und Regierungschefs klar, dass Athen in den Verhandlungen zur Abwendung einer Staatspleite absolut keinen Spielraum mehr habe. Von Tsipras wurde verlangt, das neue Angebot der Geldgeber für ein Reform- und Sparpaket zu akzeptieren. Sonst müsse über einen "Plan B" gesprochen werden - also eine Pleite oder ein Euro-Austritt Griechenlands. Die Euro-Finanzminister wollen am Samstag erneut eine Lösung suchen.