Paris (AFP) Proteste von Taxifahrern gegen den umstrittenen Fahrdienstanbieter Uber in Frankreich sind am Donnerstag in Gewalt umgeschlagen. In Paris setzten Taxifahrer am Donnerstag zwei Fahrzeuge von Fahrdiensten in Brand, an den beiden Hauptstadtflughäfen durchbrachen Autos Barrieren und verletzten dabei Demonstranten. Landesweit beteiligten sich nach Polizeiangaben fast 3000 Taxifahrer an den Protesten, blockierten Flughäfen und Bahnhöfe und sorgten so für erhebliche Verkehrsbehinderungen.