Panama-Stadt (AFP) Panamas inhaftierter Ex-Machthaber Manuel Noriega hat sich erstmals öffentlich für die unter seiner Herrschaft begangenen Taten entschuldigt. Er bitte alle um Entschuldigung, die sich während seiner Regierungszeit "gekränkt, angegriffen, geschädigt oder gedemütigt gefühlt haben", erklärte Noriega am Mittwoch in einer im Fernsehen verlesenen Erklärung. Der 80-jährige Ex-Machthaber verbüßt drei Haftstrafen von jeweils 20 Jahren wegen des Verschwindens vom Oppositionellen in den 80er Jahren und der blutigen Niederschlagung eines Militäraufstands gegen ihn.