Karlsruhe (dpa) - Der Goldbären-Streit zwischen den Süßwarenherstellern Haribo und Lindt hat den Bundesgerichtshof in Karlsruhe erreicht. Der für Markenrecht zuständige Senat prüft, ob der Schoko-Teddy in Goldfolie von Lindt die Rechte von Haribo an den "Goldbären" aus Fruchtgummi verletzt. Wann die Richter ihr Urteil bekanntgeben, war nach der Verhandlung am Mittag noch nicht klar. Die Vorinstanzen hatten mal Haribo, mal Lindt recht gegeben.