Berlin (AFP) Die Bundesregierung stellt sich nach einem Bericht des "Spiegels" darauf ein, dass die Bundeswehr länger als bisher geplant im Norden Afghanistans bleibt. Das gehe aus Überlegungen im Verteidigungsministerium und im Auswärtigen Amt hervor, berichtete das Magazin am Freitag vorab aus seiner neuen Ausgabe. Demnach wird darüber nachgedacht, den Einsatz bis Ende 2016 aufrecht zu erhalten.