Mogadischu (AFP) Die islamistische Shebab-Miliz hat am Freitag einen Stützpunkt der Mission der Afrikanischen Union in Somalia (Amisom) im Landesinneren angegriffen und nach eigenen Angaben erstürmt. Die Attacke begann nach den Schilderungen von Einwohnern der Ortschaft Lego, 100 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Mogadischu, am Freitagmorgen mit einem Selbstmordanschlag am Zugang zu dem Militärstützpunkt. Ein Shebab-Sprecher sagte, bei dem Angriff seien dutzende von Menschen getötet worden. Die Amisom bestätigte den Angriff, machte aber keine Angaben zu Toten.