Berlin (AFP) Anlegerschützer rechnen als Folge der eskalierenden Griechenland-Krise mit Kursverlusten, aber nicht mit einer neuen Finanzkrise. Da ein mögliches Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro "auf der politischen Ebene zumindest teilweise seinen Schrecken verloren hat, halten wir es für wahrscheinlich, dass die Folgen eingegrenzt werden können", sagte Thomas Hechtfischer, Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), dem Berliner "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).