Brüssel (AFP) Griechenland scheint endgültig auf einen Staatsbankrott zuzusteuern. Die Euro-Finanzminister lehnten am Samstag eine Verlängerung des am 30. Juni auslaufenden Hilfsprogramms ab. "Das Programm läuft Dienstagnacht aus", sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem bei einem Sondertreffen der Währungsunion in Brüssel und kündigte sofortige Beratungen über die "Konsequenzen" an. Athen hielt dennoch an einem geplanten Referendum über die bisherigen Gläubiger-Vorschläge fest.