Paris (AFP) Frankreichs Premierminister Manuel Valls hat die Europäische Zentralbank (EZB) vor einer Einstellung der Notkredite an das akut von der Pleite bedrohte Griechenland gewarnt. Die EZB könne nicht "die Lebensader" für die Griechen kappen, sagte Valls am Sonntag dem französischen Fernsehsender iTELE. Zwar sei die EZB eine unabhängige Institution, einen solchen Schritt halte er dennoch nicht für gangbar.