Berlin (AFP) Der Deutsche Bauernverband (DBV) rechnet bei der diesjährigen Getreideernte nur mit durchschnittlichen Erntemengen. "In den Frühjahrsmonaten hat in vielen Regionen eine ausgeprägte Trockenheit geherrscht, die keine Spitzenerträge zugelassen hat", erklärte Bauernpräsident Joachim Rukwied am Dienstag. Es sei mit einer Getreideernte von gut 47 Millionen Tonnen zu rechnen. Damit würde die diesjährige Ernte dem Mittelwert der Jahre 2009 bis 2014 in Höhe von 46,8 Millionen Tonnen entsprechen. Das Rekordergebnis von 52 Millionen Tonnen im vergangenen Jahr werde jedoch um elf Prozent verfehlt.