Frankfurt/Main (AFP) Germanwings hat den Hinterbliebenen der Opfer des Flugzeug-Absturzes in den Alpen ein Entschädigungsangebot unterbreitet. Um "langfristig Verantwortung" zu übernehmen, sei ein Treuhandkonto in Höhe von bis zu 7,8 Millionen Euro für die Ausbildung der Kinder von Opfern eingerichtet worden, teilte die Lufthansa am Dienstag mit. Ein zusätzlicher Hilfsfonds von bis zu sechs Millionen Euro sei für individuelle Unterstützungen im Einzelfall vorgesehen.