Karlsruhe (AFP) Pflegebedürftige dürfen nicht ohne Einwilligung des Betreuungsgerichts zu ihrem eigenen Schutz in einem Bett oder Rollstuhl fixiert werden. Dies gilt selbst dann, wenn sie in einer notariellen Generalvollmacht ausdrücklich geregelt haben, dass Angehörige solche Entscheidungen ohne gerichtliche Einwilligung treffen können, wie das Bundesverfassungsgericht in einem am Dienstag in Karlsruhe veröffentlichten Beschluss entschied. (2 BvR 1967/12)