Paris (AFP) Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Der Journalist Jérôme Fenoglio wird neuer Chef der renommierten französischen Tageszeitung "Le Monde". Die Redakteure der linksliberalen Traditionszeitung stimmten am Dienstag mit einer Mehrheit von 68 Prozent für den 49-Jährigen, der seit knapp 25 Jahren bei "Le Monde" arbeitet und zuletzt als Redaktionsdirektor die Nummer zwei des Blatts war. Mitte Mai hatte der von den Zeitungsbesitzern vorgeschlagene Fenoglio bei einer Abstimmung nicht die notwendigen 60 Prozent der Stimmen erhalten.