Athen (AFP) Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras hat sein politisches Schicksal mit dem Ausgang des Referendums über die Vorschläge der Geldgeber verknüpft. Er sei kein Ministerpräsident, der unter allen Umständen im Amt bleibe, sagte Tsipras am Montagabend in einem Fernsehinterview auf die Frage nach seiner Reaktion im Fall eines "Ja"-Siegs am Sonntag. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bot Athen unterdessen eine "Einigung in letzter Minute" an.