Frankfurt (dpa) - Bei der Lufthansa haben die Flugbegleiter ihren für morgen geplanten Streik nach einem neuen Angebot in letzter Minute abgesagt. Die Kabinengewerkschaft Ufo verzichte nach einer Annäherung in dem Tarifkonflikt vorerst auf einen Ausstand, sagte deren Chef Nicoley Baublies in der Nacht der dpa. Die Gewerkschaft werde nun in weitere Gespräche mit dem Management und auch dem Konzernvorstand eintreten. Bis bis Mitte Juli müssten diese erfolgreich verlaufen, ansonsten könne es wieder zu Arbeitskämpfen kommen.