Tunis (AFP) Mehr als zwei Jahre nach der Ermordung des tunesischen Oppositionellen Chokri Belaid hat am Dienstag der Prozess gegen 24 Angeklagte begonnen. Vor dem Gericht in der Hauptstadt Tunis versammelten sich dutzende Menschen, die "Tunesien ist frei! Terrorismus raus!" skandierten. Den angeklagten Tunesiern wird unter anderem "Anstiftung zu terroristischen Verbrechen" und "Mitgliedschaft in Gruppen mit Verbindungen zu einer terroristischen Vereinigung" vorgeworfen. Der Linkspolitiker Belaid, ein scharfer Kritiker der Islamisten, war am 6. Februar 2013 vor seinem Haus in Tunis erschossen worden.