New York (AFP) Der US-Technologiekonzern Apple hat seinen Musik-Streamingdienst gestartet und macht damit ab sofort Angeboten wie Spotify Konkurrenz. Der Dienst Apple Music begann am Dienstag um 17.00 Uhr mit dem Start seines integrierten Radiosenders Beats 1, der Musik des britischen Künstlers Brian Eno spielte, während die Nutzer das Programm herunterluden. Dann startete das Radioprogramm offiziell mit dem neuseeländischen Moderator Zane Lowe, der "City" von der Band Spring King und den neuen Song des US-Musikers Beck, "Dreams", spielte.