Berlin (AFP) Weitere Enthüllungen in der NSA-Spähaffäre haben erneut einen Schatten auf das deutsch-amerikanische Verhältnis geworfen. Als Reaktion auf Berichte über gezielte Spähattacken gegen mehrere Mitglieder der Bundesregierung "empfing" das Kanzleramt am Donnerstag den US-Botschafter zum Gespräch. Die Bundesregierung sprach von einer "Belastung" für die Zusammenarbeit der Nachrichtendienste.