Aix-en-Provence (AFP) Im Skandal um minderwertige Brustimplantate hat ein französisches Gericht den TÜV Rheinland von jeder Verantwortung freigesprochen - ein wichtiger Erfolg für das deutsche Prüfunternehmen. Das Berufungsgericht im südfranzösischen Aix-en-Provence hob am Donnerstag eine Verurteilung des TÜV zu Schadenersatz in Millionenhöhe an betroffene Frauen auf. Die Richter erklärten, der TÜV habe seine Kontrollpflichten erfüllt und "keinen Fehler" begangen.