Jerusalem (AFP) Ein Jahr nach dem Mord an einem palästinensischen Jugendlichen haben hunderte Menschen in Ostjerusalem des Todes von Mohammed Abu Chder gedacht. Die Menschen schwenkten am Donnerstag im Stadtteil Schuafat palästinensische Flaggen und hielten Bilder des Opfers hoch. Der 16-Jährige war am 2. Juli 2014 im Morgengrauen auf dem Weg zur Moschee verschleppt worden. Kurz darauf wurde seine verbrannte Leiche am westlichen Stadtrand von Jerusalem im Wald gefunden.