Berlin (AFP) Als Reaktion auf die dramatische humanitäre Lage im Jemen hat das Auswärtige Amt angekündigt, seine finanzielle Hilfe für das Land um eine Million Euro zu erhöhen. Das Geld solle über das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen in dem seit Monaten von schweren Kämpfen erschütterten Staat eingesetzt werden, erklärte der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer (SPD), am Freitag in Berlin. Damit erhöht sich die bisherige Hilfe des Außenministeriums für den Jemen in diesem Jahr auf 5,8 Millionen Euro.