Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat bislang offenbar wenig Erkenntnisse über die jüngsten Enthüllungen zu den Spionage-Aktivitäten des US-Geheimdienstes NSA in Deutschland. Die Bundesregierung könne derzeit die Authentizität der veröffentlichten Dokumente nicht bestätigen und prüfe diese noch, sagte der Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollgremiums des Bundestages (PKGr), André Hahn (Linke), am Freitag in Berlin. Das werde auch noch etwas dauern. Nach dem jetzigen Kenntnisstand gebe es aber "keinerlei Involvierung des Bundesnachrichtendienstes" in diese Vorgänge, sagte Hahn.