Hamburg (AFP) Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" ist nach eigenen Angaben von den USA ausgespäht worden. Ein geheimer Vermerk aus dem Kanzleramt über einen Vorgang aus dem Jahr 2011 lege dies nahe, berichtete der "Spiegel" am Freitag in seiner Onlineausgabe. Demnach habe damals die CIA-Spitze den Geheimdienstkoordinator im Bundeskanzleramt, Günter Heiß, vor angeblichen Kontakten des "Spiegel" in deutsche Regierungsstellen gewarnt.