Klettwitz (SID) - Für Mick Schumacher hat das Rennwochenende der ADAC Formel 4 am Lausitzring mit einer Enttäuschung begonnen. Weil er bei seiner Bestzeit im Qualifying rote Flaggen ignoriert hatte, wurde Schumacher vom ersten Rennen am Samstag (10.35 Uhr) ausgeschlossen. Dies entschied die Rennkommission nach Studie der Videoaufnahmen am Freitagabend. Wegen ähnlicher Vergehen wurden auch drei weitere Fahrer nachträglich disqualifiziert.

Aufgrund der Disqualifikation verpasste der 16-Jährige vom niederländischen Team Van Amersfoort Racing auch eine gute Platzierung für das dritte Rennen am Sonntag (10.40 Uhr). Für dessen Startreihenfolge ist das Ergebnis des ersten Laufs maßgeblich. Im zweiten Rennen am Samstag (15.10 Uhr/alle Sport1) startet Schumacher von Position 17.