Paris (AFP) Frankreich hat ein Asyl-Ersuchen von Wikileaks-Gründer Julian Assange abgelehnt. Die Situation von Assange stelle "keine unmittelbare Gefahr" dar, erklärte der Elysée-Palast am Freitag in Paris. Assange hatte zuvor in einem Brief um Asyl in Frankreich gebeten. Wikileaks hatte zuletzt unter anderem mit Enthüllungen zum Ausspähen der französischen Staatsspitze durch den US-Geheimdienst NSA Schlagzeilen gemacht.