Berlin (AFP) Deutschland hat eine 40. Welterbestätte: Das Unesco-Welterbekomitee nahm am Sonntag die Hamburger Speicherstadt und das Kontorhausviertel in die Liste des Unesco-Welterbes auf, was in der Hansestadt Jubel auslöste. Immerhin eine zweite Chance bekommt die zuvor als wenig aussichtsreich eingestufte Bewerbung des Naumburger Doms und der hochmittelalterlichen Herrschaftslandschaft im Saale-Unstrut-Gebiet. Die Unesco erweiterte das Welterbe deutlich um 16 Stätten - erstmals ist auch Singapur vertreten.