London (AFP) Die britischen Opfer des Anschlags auf ein Strandhotel in Tunis erhalten nach den Worten von Premierminister David Cameron eine eigene Gedenkstätte. Ein weiteres Mahnmal soll an alle anderen britischen Opfer von Terrorattentaten im Ausland erinnern, erklärte Cameron am Samstag. Es sei richtig, der Opfer von Sousse und aller anderen im Ausland von "Terroristen" getöteten Briten zu gedenken, sagte er weiter.