Jerusalem (AFP) Mit massiven Vorhaltungen hat Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu die Endphase der internationalen Atomverhandlungen mit dem Iran kommentiert. "Was sich bei den Gesprächen in Wien abzeichnet ist ein Zusammenbruch, kein Durchbruch", sagte Netanjahu am Sonntag zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung in Jerusalem. "Die Zugeständnisse der Großmächte wachsen von Tag zu Tag", kritisierte er. Die Atomverhandlungen in Wien sollen bis Dienstag zum Abschluss kommen.