Berlin (AFP) Die US-Geheimdienste haben nach dem 2013 bekannt gewordenen Lauschangriff auf das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einem Bericht zufolge eine deutlich schärfere Reaktion aus Deutschland erwartet. Der "Spiegel" zitiert in seiner neuen Ausgabe aus einem internen Vermerk des Bundesnachrichtendienstes (BND), wonach sich die US-Seite erstaunt über die "zögerlichen Reaktionen" der Deutschen gezeigt hatte, nachdem der Lauschangriff der US-Behörde NSA auf Merkels Handy bekannt geworden war.