Erfurt (AFP) Ein ICE ist in Thüringen in eine Schafherde gefahren. Neun der Tiere wurden dabei getötet, wie die Bundespolizei am Freitag in Erfurt mitteilte. Der Zusammenstoß passierte am späten Donnerstagabend bei Bad Sulza. Bundespolizisten fingen gemeinsam mit dem Besitzer die restlichen acht Schafe ein und räumten die getöteten Tiere von den Gleisen. Wie die Schafe auf die Bahnschienen gelangten, war zunächst unklar.