Denpasar (AFP) Aschewolken eines seit vergangenem Monat aktiven Vulkans in Indonesien haben zur Schließung des internationalen Flughafens auf der Urlauberinsel Bali geführt. Rund 250 Flüge wurden gestrichen, tausende Touristen saßen am Freitag auf Bali fest, wie ein Sprecher des indonesischen Verkehrsministeriums bestätigte. Nach seinen Angaben sind aus Sicherheitsgründen vier weitere Flughäfen seit Donnerstagabend geschlossen, darunter auch der internationale Flughafen auf der Nachbarinsel Lombok.