Leutershausen (dpa) - Nach dem Amoklauf mit zwei Toten in Mittelfranken gibt es noch keine Hinweise auf ein Motiv. Bei dem mutmaßlichen Schützen handelt es sich um einen 47-jährigen Mann aus Ansbach. Er soll willkürlich, aber gezielt auf seine Opfer geschossen haben. Soweit bislang bekannt, gebe es keine Beziehung zwischen Täter und Opfern, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Bei dem Amoklauf starben eine 82 Jahre alte Frau und ein 72 Jahre alter Radfahrer. Der Täter wurde von Mitarbeitern einer Tankstelle überwältigt.