Traunstein (dpa) - Für tödliche Messerstiche auf einen Rentner und einen Überfall auf eine Jugendliche in Bad Reichenhall muss ein früherer Bundeswehrsoldat 14 Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Traunstein verurteilte den 21-Jährigen nach dem Jugendstrafrecht wegen Mordes und schwerer Körperverletzung. Im Fall des Angriffs auf die 17-Jährige sah die Jugendkammer keinen Mordversuch. Beide Taten ereigneten sich in der Nacht zum 14. Juli 2014, als die deutsche Fußball-Nationalmannschaft Weltmeister wurde.