Madrid (AFP) Die spanische Justiz hat gegen die baskische Untergrundorganisation ETA ein Ermittlungsverfahren wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit eröffnet. Ein Sonderrichter nahm eine Klage mehrerer Opferverbände an, in welcher der ETA mehrere Morde und Entführungen nach dem Jahr 2004 vorgeworfen werden, wie aus Justizunterlagen hervorgeht, die die Nachrichtenagentur AFP am Freitag einsehen konnte. Das Verfahren wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit sei das erste seiner Art gegen die ETA, sagte ein Justizsprecher.