Brüssel (AFP) Der Chef der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, hat sich skeptisch zu den Aussichten auf ein neues Rettungsprogramm für Griechenland geäußert. Die Beratungen zwischen den Finanzministern der Eurozone würden sehr "schwierig", da die von Athen vorgelegten Reformpläne für eine Übereinkunft zugunsten neuer Hilfen "nicht ausreichen", sagte Dijsselbloem am Samstag bei seiner Ankunft zum Sondertreffen der Minister in Brüssel.