Stuttgart (AFP) Rund 38 Jahre nach der Ermordung des damaligen Generalbundesanwalts Siegfried Buback sind dessen Bruder und Sohn mit dem Versuch gescheitert, Ermittlungen gegen zwei frühere Angehörige der linksterroristischen Rote Armee Fraktion (RAF) durchzusetzen. Ihr sogenannter Klageerzwingungsantrag gegen Siegfried Haag und Roland Mayer wegen Mordverdachts sei als unzulässig verworfen worden, teilte das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart am Montag mitteilte.