Ankara (AFP) Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat am Montag Sondierungsgespräche für die Bildung einer Koalitionsregierung aufgenommen. "Wir haben ein aufrichtiges und freundschaftliches Gespräch geführt", sagte Davutoglu nach einem zweistündigen Treffen mit dem Vorsitzenden der linksnationalen CHP, Kemal Kilicdaroglu, in Ankara. Für Davutoglus islamisch-konservative AKP käme rechnerisch auch eine Koalition mit der rechtsgerichteten MHP oder der Kurdenpartei HDP in Frage. Die HDP und die AKP haben dies jedoch ausgeschlossen.