Sydney (AFP) Eine nächtliche Grusel-Tour für Touristen an den Tatort mehrerer Morde in Australien ist nach empörten Reaktionen wieder gestrichen worden. "Ab sofort werden wir die Tour nicht mehr anbieten", sagte die Sprecherin des Veranstalters Goulburn Ghost Tours, Louise Edwards, am Dienstagabend dem Fernsehsender Channel Ten. Die Agentur sei zwar Kontroversen über ihre Geisterausflüge gewohnt, doch habe die Vermarktung der "Extremen Schreckenstour" offensichtlich Grenzen überschritten, sagte Edwards.