Cauterets (SID) - Der polnische Radprofi Rafal Majka (Tinkoff-Saxo) hat die elfte Etappe der 102. Tour de France gewonnen. Auf dem schweren Pyrenäen-Abschnitt über die Pässe Aspin und Tourmalet setzte sich der 25-Jährige nach 188 km und langer Alleinfahrt vor dem Iren Daniel Martin (Cannondale) durch. Der deutsche Meister Emanuel Buchmann (Ravensburg/Bora-Argon18), der wie Majka zu einer siebenköpfigen Ausreißergruppe gehört hatte, wurde Dritter.

Das Gelbe Trikot verteidigte der Brite Christopher Froome (Sky) souverän. Sprinter André Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) verlor das Grüne Trikot des Punktbesten an den Slowaken Peter Sagan (Tinkoff-Saxo).    

Nach 188 km von Pau nach Cauterets bei weit über 30 Grad lag Tinkoff-Saxo-Profi Majka, Edelhelfer des zweimaligen Tour-Siegers Alberto Contador, genau eine Minute vor dem Iren Daniel Martin (Cannondale) und feierte seinen insgesamt dritten Tour-Tagessieg - 2014 hatte er zwei Etappen und das Bergtrikot gewonnen. Der 22 Jahre alte Buchmann hatte 1:23 Minuten Rückstand und feierte den neben seinem DM-Titel größten Erfolg seiner Karriere. 

Einen Tag nach seinem famosen Etappensieg in La Pierre-Saint Martin hatte Sky-Kapitän Froome keine Mühe, seine Kontrahenten auf dem Anstieg zum Tourmalet und ins Ziel nach Cautarets zu kontrollieren. Dort lag der 30-Jährige 5:21 Minuten hinter Majka, Titelverteidiger Vincenzo Nibali (Italien/Astana), am Vortag schon schwer geschlagen, verlor im Etappenfinale erneut 50 Sekunden.

In der Gesamtwertung führt Froome weiter mit 2:52 Minuten vor dem Amerikaner Tejay van Garderen (BMC), der Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) ist Dritter (3:09). Contador ist Sechster (+4:04), Nibali hat bereits 5:15 Minuten Rückstand auf Froome.