Berlin (AFP) Die Ursache für das Unwohlsein der Passagiere einer am Donnerstag in Berlin außerplanmäßig gelandeten Easyjet-Maschine ist zunächst unklar geblieben. Der Verdacht auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung habe sich nicht bestätigt, teilte der Flughafenbetreiber am Donnerstagabend mit. Der Airbus mit 175 Fluggästen und sechs Besatzungsmitgliedern war zuvor auf dem Weg von Manchester nach Tel Aviv in Berlin-Schönefeld gelandet und hatte einen Notfalleinsatz ausgelöst.