Paris (AFP) Ein Mitglied der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) in Syrien soll den Auftrag zu einem letztlich vereitelten Anschlag in Frankreich gegeben haben. Der Mann habe einem 17-Jährigen, der am Montag festgenommen wurde, gesagt, er solle in Frankreich "zuschlagen", erklärte der Pariser Anti-Terror-Staatsanwalt François Molins am Freitag. Den Auftrag bekam der 17-Jährige demnach, nachdem er den französischen Geheimdiensten aufgefallen war und deswegen nicht zum Dschihad nach Syrien reisen konnte.