Nairobi (AFP) Bei seiner bevorstehenden Kenia-Reise wird US-Präsident Barack Obama seine Verwandten nicht besuchen. Obama werde in Nairobi bleiben und "bedauerlicherweise" nicht in die Ortschaft Kogelo reisen, sagte US-Botschafter Robert Godec am Donnerstagabend dem kenianischen Fernsehsender KTN. In Kogelo ist Obamas Vater beerdigt, dort leben noch etliche Verwandte des US-Präsidenten, darunter die dritte Frau von Obamas Großvater Hussein Onyango Obama. "Mama" Sarah ist mit dem US-Präsidenten zwar nicht blutsverwandt; Obama nennt sie dennoch "Oma" und hat sie in der Vergangenheit schon besucht.