Bratislava (AFP) Beim Absturz eines Rettungshubschraubers in der Slowakei sind am Freitag vier Menschen ums Leben gekommen. Der Helikopter sei in einem Nationalpark im Norden des Landes in eine Stromleitung geraten und in den Fluss Hornad gestürzt, meldete die Nachrichtenagentur TASR unter Berufung auf das Gesundheitsministerium in Bratislava. Bei den Toten handele es sich um den Piloten, einen Arzt und zwei Rettungshelfer. Das Team sei auf dem Weg zu einem zehnjährigen Jungen gewesen, der ein Schädelhirntrauma erlitten habe.