Berlin (AFP) Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach, der sich in der Griechenland-Politik gegen den Kurs der Regierung gestellt hat, trennt sich als Konsequenz von einem wichtigen Amt: Er werde den Posten des Innenausschussvorsitzenden am 22. September abgeben, sein Bundestagsmandat aber behalten, kündigte der 63-Jährige am Donnerstag an. Vertreter der Union, aber auch der anderen Parteien, zollten Bosbach ihren Respekt.