Berlin (AFP) Mehr als ein Jahr nach der Unterzeichnung der Assoziierungsabkommen zwischen Georgien, Moldau, der Ukraine und der EU sind diese von der Bundesregierung ratifiziert worden. Wie eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Donnerstag in Berlin mitteilte, wurden die entsprechenden Urkunden bereits am Mittwoch beim Generalsekretär des EU-Rates hinterlegt. Die Sprecherin hob hervor, die Abkommen böten eine "gute rechtliche Grundlage", die Beziehungen zu den drei Ländern in allen Bereichen - wirtschaftlich, kulturell und politisch - auszubauen.