Reims (AFP) Im Fall des französischen Wachkoma-Patienten Vincent Lambert werden die lebenserhaltenden Maßnahmen zunächst fortgesetzt. Die behandelnden Ärzte im Universitätskrankenhaus der ostfranzösischen Stadt Reims wollten zunächst einen rechtlichen Vertreter für den 38-Jährigen festlegen lassen, teilte dessen Familie am Donnerstag nach einer Unterrichtung durch die Mediziner mit. Dies ist eine Überraschung: Es war erwartet worden, dass die Ärzte ein Ende der künstlichen Ernährung Lamberts beschließen.