Paris (AFP) Bei Protesten von Lehrern vor dem Parlament in Teheran sind laut einer iranischen Exilorganisation am Donnerstag 200 Menschen festgenommen worden. Die Sicherheitskräfte hätten mit Gewalt versucht, die Versammlung aufzulösen und hätten bis zu 200 Menschen festgenommen, erklärte der in Paris ansässige Nationale Widerstandsrat Irans (NWRI), der von den Volksmudschahedin dominiert wird. Demnach beteiligten sich mehr als 2000 Lehrer aus dem ganzen Land an der Kundgebung vor dem Parlament, um die Freilassung inhaftierter Kollegen zu fordern.