St. Louis (dpa) - Fast ein Jahr nach den tödlichen Polizeischüssen auf den jungen Schwarzen Michael Brown hat die US-Stadt Ferguson erstmals einen schwarzen Polizeichef. Nach Medienberichten wurde der 50-jährige Andre Anderson zunächst als Übergangsleiter vorgestellt. Er solle helfen, Vertrauen zwischen der Polizei und der afroamerikanischen Bevölkerung aufzubauen. Der unbewaffnete 18-jährige Brown war im August vergangenen Jahres von einem weißen Polizisten erschossen worden. Der Vorfall hatte Unruhen ausgelöst.