Athen (AFP) Das griechische Parlament hat auch den zweiten Teil der von den internationalen Gläubigern verlangten Reformmaßnahmen gebilligt. Die Abgeordnete stimmten am Donnerstagmorgen für die Gesetzesvorhaben im Justiz- und Bankensektor. Noch vor Ende der Auszählung kam das Ja-Lager auf mehr als 200 Stimmen. Die absolute Mehrheit im Athener Parlament liegt bei 151 Sitzen. Ministerpräsident Alexis Tsipras hatte kurz vor der Abstimmung eindringlich für die Billigung des Reformpakets geworben.