Kairo (dpa) - Die Zahl der Toten bei dem Schiffsunglück auf dem Nil nahe Kairo ist auf mindestens 18 gestiegen. Die meisten der geborgenen Opfer seien Frauen und Kinder, berichtete die Nachrichtenseite Al-Masry Al-Youm. Die Suche nach Vermissten gehe weiter. Eine Fähre mit mindestens 20 Passagieren an Bord war gestern nördlich von Ägyptens Hauptstadt gesunken. Die staatliche Nachrichtenseite Al-Ahram meldete, nach ersten Erkenntnissen sei das Schiff mit einem Lastkahn zusammengestoßen und gekentert.